Samstag, 28. November 2015

Milch aus eigener Herstellung - Selbstgemachtes für den Kaufladen

Und wieder mal möchte ich euch zeigen, was ich für den zukünftigen Kaufladen des kleinen Königs gebastelt habe. Noch immer bin ich motiviert dabei alles selbst zu machen und präsentiere meine fertigen Werke hier für euch. Obwohl ich schon Milchflaschen hatte, siehe hier, habe ich nun neue Milchflaschen erstellt. Grund hierfür war für mich, dass diese 1. einen richtigen Deckel besitzen und 2. etwas größer sind, was ich persönlich schöner finde.


Um diese Milchflasche nachzumachen, müsst ihr einmal zum Penny gehen und euch einen Smoothie gönnen ;-). Es geht natürlich auch mit Smoothie etc. Flaschen anderer Anbieter - ich weiß allerdings nicht, ob dann die Etiketten von der Größe passen, da ich sie nur an dieser Flasche ausprobiert habe. Diese Plastikflasche fand ich nämlich aufgrund der Form ziemlich schick und passend. Achtet darauf, dass ihr eine Flasche greift, die einen weißen Deckel hat - es sei denn, euch ist die Farbe eh egal. Nachdem ihr die Köstlichkeit genossen habt, schnell die Flasche säubern und das Etikett abmachen. Wer möchte kann das Haltbarkeitsdatum mit Hilfe von Nagellackentferner noch entfernen

Nun braucht ihr viel weiße Acrylfarbe, die ihr in die Flasche fließen müsst. Da es mühsam ist die Flasche durch die kleine Öffnung mit dem Pinsel anzumalen, habe ich die Flasche verschlossen und geschüttelt. Gleich danach habe ich den oberen Rand, der auch Farbe abbekommen hat, wieder gesäubert. Das Ganze müsst ihr gut trocknen lassen und ggf. an einigen Stellen nochmal ausbessern.

Meine selbst gestalteten Etiketten habe ich euch hier zur Verfügung gestellt. Einfach runterladen und ausdrucken, draufkleben und fertig sind eure Milchflaschen!

Um sie vor schmutzigen Kinderhänden etc. zu schützen, könnte man sie evtl. noch laminieren - das habe ich aber noch nicht ausprobiert. Solltet ihr das ausprobieren: Lasst es mich wissen, ob das gut funktioniert :-).

Ich hoffe euch gefällt die Idee und die Gestaltung.


Viele Grüße

Dienstag, 3. November 2015

Kaufladen und Kinderküche - jetzt wird's filzig!

Wie bereits gestern angekündigt, möchte ich euch heute ein paar Lebensmittel für den Kaufladen bzw. die Kinderküche zeigen, welche man günstig selbst herstellen kann. Schon seit einer Weile bin ich nämlich total fasziniert davon, was für wunderschöne Dinge man mit Bastelfilz anstellen kann. So entdeckte ich, dass man den kompletten Kaufladen für Kinder mit Filzsachen eindecken kann, die zudem unglaublich realistisch aussehen. Gesagt, getan entstanden also meine ersten Produkte für den Kaufladen. Ein paar davon habe ich euch - damals noch für andere Kinder - ja schon hier gezeigt. Noch ist der kleine König zwar erst fast 9 Monate alt, aber schwupps ist er zwei, drei Jahre alt und interessiert sich hoffentlich für dieses wunderschöne Rollenspiel. Da die Zeit begrenzt ist und ich zudem mir vorgenommen habe sehr sehr viel selbst zu machen, habe ich also jetzt schon angefangen :-).
Die folgenden Produkte wurden also mit viel Liebe und Geduld aus Filz hergestellt. Im Vergleich zu Holzprodukten wie von Haba oder Erzi laufe ich hier nicht die Gefahr mal einen ordentlichen Brummschädel durch den Einschlag einer Holzbanane zu erhalten :D.

Obwohl ein Maiskolben nicht zu den typischen Kaufladen-Accessoires gehört, war mir nach Sichtung dieser Anleitung klar, dass ich unbedingt solch einen Maiskolben für den Kaufladen des kleinen Königs brauche. Wie cool sieht der bitte schön aus? Auch wenn ich sehr lange dran saß, hoffe ich noch ein paar davon machen zu können - denn welcher Kaufladen verkauft bitteschön nur einen Maiskolben? :-P


Für den Maiskolben braucht ihr folgenden Bastelfilz: 2x grün (Im Nachhinein hätte ich hellgrünen Filz nehmen sollen, sieht zwar so schicker aus, aber mit hellgrün realistischer), 1x beige (sieht hier sehr weiß aus) sowie 1 oder 2x (bin mir nicht mehr sicher) gelben Filz. Außerdem Füllwatte und grünen, gelben und beigen/weißen Garn. Die genaue Anleitung - da nicht von mir - entnehmt ihr bitte hier. Ich habe lediglich die Größe der Blätter und des Kolben selbst aufgezeichnet, da die Vorlagen beim Drucken viel zu klein waren.

Ein bisschen Süßkram ist auch schon in meiner Kaufladenkiste gelandet. Ein Stück Sahnetorte sowie eine Erdbeere. Die Sahnetorte ist größtenteils aus Filz - der Boden jedoch aus einem Schwamm (sieht man leider hier schlecht). Ich hatte sowohl eine Anleitung für Tortenstücke aus überwiegend Schwämmen als auch komplett aus Filz gesehen - die Kombi aus überwiegend Filz mit einem Schwammboden, der einem Tortenboden gleicht, habe ich mir dann ausgedacht. Das Nähen ist nur ein wenig nervig an der Stelle :-).

Die Erdbeere, bestehend aus einem roten Halbkreis, geht wirklich super einfach. Im Vergleich zu den Anleitungen, die ich gefunden habe, hat meine Erdbeere ein paar mehr Nüsse bekommen und um erhabener auszusehen teilweise doppelten Faden bei den Nüssen, da ich das so realistischer fand. Dementsprechend dauerte dieses Werk so etwas länger. Ich habe hiervon bereits einige gemacht und habe das für mich als super Beschäftigung für meine Zugfahrten entdeckt :D.


Wer ebenfalls Lust hat nun zu basteln und zu nähen, der sollte mal auf Google oder Pinterest den Begriff "Felt Food" eingeben. Man staunt nicht schlecht, was für coole Produkte man mit Filz machen kann. Ich jedenfalls werde da noch einiges von machen.
Übrigens: Der Blog We love family veranstaltet gerade eine Blogparade zum Thema Bastelideen mit Kindern und sammelt diverse Beiträge. Vielleicht habt ihr Blogger ja auch noch schöne Ideen oder ihr lasst euch einfach von anderen inspirieren.


Wie gefallen euch die Filzsachen? Ist es für euch eine Alternative zu Holz- und Plastiksachen für den Kaufladen, die Kinderküche? Habt ihr evtl. sogar schon etwas aus Filz hergestellt?


Liebe Grüße

Montag, 2. November 2015

Philips Zimmer - Ein Kinderzimmertraum

Und schon wieder monatelang nicht gebloggt. Zeitmangel und zuletzt Festplattenprobleme (wochenlang nicht an meinen PC gekonnt, gebangt um all meine Daten) ließen den Blog mal wieder in den Ruhezustand manövrieren. 
Nun also jetzt - mit wochenlanger Verspätung - der versprochene Artikel: Ich darf euch endlich das wunderschöne Kinderzimmer von Mirelas Sohn Philip zeigen. Mirela hat mir eine ganze Menge Fotos zugesendet und es fiel mir wirklich nicht leicht die passenden Fotos auszusuchen, denn wirklich jede Ecke ist so durchdacht und weist das eine odere zum Entdecken auf. Da steckt wirklich so viel Liebe zum Detail drin!


Vor allem die Kaufladen Ecke lässt mein Mamiherz schneller schlagen. Was es da für Leckereien gibt! Man merkt ja gaaaar nicht, dass ich total auf süßes Zeug...leider...stehe... Aber ihr wisst ja sicherlich mittlerweile, dass ich mich schon wahnsinnig auf die Kaufladen / Kaufmannsladen Zeit freue und habe mit diesem schicken Ding definitiv eine neue Inspirationsquelle gefunden :-). Schön finde ich vor allem, dass alles aus Holz ist. 

 

Den Kaufladen hat Mirela individuell gestalten lassen (gerne hake ich nochmal nach, wo sie dies getan hat) und liebevoll mit diversen Holzartikeln eingerichtet. Da ihr sicherlich genauso interessiert seid wie ich, habe ich ein paar Produkte mal rausgesucht:

Eisstand links   //   Kaffeemaschine rechts   //   Küchenmaschine oben links   //   Etagere mit Süßkram Detailfoto  

Leider wird man schnell feststellen, dass das ein teurer Spaß ist - aber wie man auch recht günstig und individuell den Kaufladen einrichten kann, möchte ich euch schon morgen zeigen bzw. dürft ihr euch schon mal diesen Link hier merken, der wohl bald häufiger gefüllt wird.

Aber nun geht es erstmal weiter auf Entdeckungsreise: Auch das Baghera Rutscheauto (z.B. hier erwerblich) ist ein wirklicher Hingucker. Bei so einem geräumigen Zimmer macht das Rumdüsen sicherlich noch mehr Spaß :).


In einer Ecke habe ich sogar die Poster von Mimirella (Foto unten links) entdeckt. Auch der kleine König besitzt zwei Werke von Mimirella. Soooo niedlich. Und schaut euch bitte diese blaue Vintage Kommode rechts an. Ich bin schon ein wenig verliebt.


Abschließend möchte ich euch noch diese Seite des Zimmers zeigen. Wie cool ist das denn mit diesen Schiebetüren bitte? Ich brauche ne neue Wohnung oder ein Haus mit Schiebetüren :-D.


Mir gefällt dieses Zimmer wirklich sehr. Manchmal ist es mir vielleicht zu viel des Guten und benötigt natürlich auch das gewisse Kleingeld, aber ... ich finde es sehr inspirierend (vor allem eben den Kaufladen) und es lädt zum Träumen ein.

Vielen Dank an Mirela, die mir diese traumhaften Fotos zur Verfügung gestellt hat :) Wer noch mehr von ihrem Einrichtungsstil sehen will, sollte unbedingt auf ihrem Instagram Account vorbeischauen.


Wie gefällt euch dieses Zimmer? Ist es nach eurem Geschmack oder ist es vielleicht sogar Too Much? Auf was legt ihr bei der Einrichtung der Kinderzimmer wert?


Liebe Grüße