Posts mit dem Label Wohnen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Wohnen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 10. Dezember 2016

Fenstergestaltung mit Kreidemarker

Weihnachten ist die Zeit der Dekoration - zumindest hier werden unzählige Dekorationsartikel jedes Jahr herausgekramt, die sich von Jahr zu Jahr vermehren. Ich liebe einfach die Weihnachtszeit und ihre Dekorationsvielfalt. Oft kaufe ich die Dekoartikel sogar nach Weihnachten, um Rabatte zu erhalten und um mich im kommenden Jahr daran zu erfreuen. Bisher belief sich die Dekoration jedoch darauf unsere Kommoden und Fensterbänke zu schmücken. Dieses Jahr kam mit einem Schwung Kissenhüllen von H&M Home auch endlich Weihnachtsstimmung auf dem Sofa an. Und: Ich hab zum ersten Mal unsere Fenster geschmückt - auf eine ganz einfache und kreative Weise: Mit Kreidemarkern. Wer mir auf Instagram folgt, durfte auch schon vor einigen Tagen meine ersten Versuche ansehen. Da wir riesige Fensterflächen haben, aber nicht überall den schönsten Ausblick, schreien sie förmlich danach verziert zu werden :D.


Entdeckt habe ich sie auf dem Blog meiner ehemaligen Scrapbook Werkstatt Designteamkollegin Heidi. Ich war total fasziniert und bin gleich losgezogen, um die tollen Marker zu besorgen, die es mittlerweile, so kam es mir vor, in jedem guten Schreibgeschäft gibt. Meine habe ich z.B. bei Karstadt gekauft. Es gibt sie in unterschiedlichen Stärken und es macht durchaus Sinn hier verschiedene Stärken zu kaufen. Auch die Farbwahl ist groß - ich persönlich präferiere jedoch ein schlichtes Weiß und habe mir deswegen keine farblichen Stifte gekauft. Vielleicht werde ich nächstes Jahr aber auch mal Rot und Grün zum Einsatz bringen.


Mit der Flüssigkreide auf Wasserbasis können - mit oder ohne Vorlage - wunderschöne Sachen auf Fenster, aber auch anderes Glas, Tafeln etc. gemalt werden. Das Tolle: Sie ist mit Wasser leicht wieder abwaschbar, so dass ihr, wenn ihr euch vermalt habt oder euch das Motiv nicht mehr gefällt, schnell wechseln könnt. Somit eignen sich Kreidemarker also auch wunderbar dafür gemeinsam mit den Kindern die Fenster zu verzieren. Von ganz nah (siehe zweites Bild) sieht es zwar nicht immer wunderschön aus (oder ich hab mich einfach doof angestellt) - das fällt aber von Weitem kein bisschen auf. Gerade wenn es dunkel wird (siehe erstes Foto) wirken die Motive total harmonisch. Das mag aber auch daran liegen, dass wir einen etwas "unruhigen" Ausblick tagsüber haben, der vom Bild ablenkt ;-).

Ich selbst habe meine Bilder Freihand gemalt. Ich hatte mir zunächst zwar selbst Motive auf Papier gemalt und hinter die Fensterscheibe geklebt (also von außen), kam aber damit nicht gut zurecht, da aufgrund der dicken Scheibe sich die Perspektive bei jeder Bewegung änderte und mich nur irritierte. Wer sich aber ohne Vorlage zu unsicher ist oder meint nicht künstlerisch begabt zu sein, dem kann ich dieses Vorlagenbuch, passend zu Weihnachten, empfehlen. Die Motive sind wirklich wunderschön, was ich bisher gesehen habe - und wer genauer hinsieht, merkt schnell, dass meine Motive daran anlehnen. 
In den nächsten Tagen werde ich unten noch Häuser hinzufügen - wollte aber euch schon mal einen ersten Einblick gewähren, um ggf. noch die eine oder andere von euch inspirieren zu können bevor die Weihnachtszeit auch schon wieder vorbei ist :-). 


Kennt ihr bereits Kreidemarker zur Fenstergestaltung oder habt sie bereits ausprobiert? Habt ihr andere Ideen wie man Fenster weihnachtlich schmücken kann? Welche Dekosachen dürfen sonst noch bei euch zu Weihnachten keinesfalls fehlen?


Liebe Grüße

Freitag, 3. Juni 2016

Pimp my Kinderzimmer - Aufbewahrungskörbe und - kisten

O-M-G! Es ist wirklich Juni. Und Juni bedeutet, dass unser Umzug immer näher rückt und ich mir langsam noch mehr Gedanken machen muss, wie wir das Zimmer des kleinen Königs gestalten etc. Nachdem ich euch hier schon meine Lieblingsposter gezeigt habe und euch hier schöne Wandregale für das Kinderzimmer vorgestellt habe, möchte ich fortfahren und euch meine aktuellen Lieblingsaufbewahrungskörbe bzw. -kisten zeigen. Denn was jedes Kinderzimmer wohl bitter braucht, ist Stauraum für die Mengen an Spielzeugsachen, die sich mit der Zeit antürmen. 
Zur Zeit haben wir noch diese Kisten von Ikea (aber die türkisfarbenen Kisten scheint es nicht mehr zu geben?), die wir in einem Expedit (jetzt Kallax) Regal von Ikea untergebracht haben. Ansich praktisch, aber irgendwie auch recht langweilig. Außerdem sind diese Pappkisten mittlerweile sowas von verknickt, weil der kleine König sich mit Vorliebe hineinsetzt ;-) - also vorne rüber"rollt", versteht sich.
Wer aber dennoch nicht auf passende Kisten für ein Expedit / Kallax oder ähnliches Regal verzichten möchte, der sollte sich mal die quadratischen Kisten von 3Sprouts (Nr. 2 auf der Collage) ansehen. Mir persönlich gefallen zwar die Motive auf den runden Körben (nicht im Bild, z.B. hier) besser, aber na gut.




Etwas schlichter, aber dafür individuell dank Kreidetafel gestaltbar, sind die Holzkisten von Wendelstein Werkstätten (Gehört zu Caritas!), die auf mich recht stabil wirken (Bild 5). Auch diese Kisten passen ins Expedit / Kallax Regal - allerdings ist dann noch recht viel Platz nach oben offen.

Ziemlich praktisch sind auch die Aufbewahrungssäcke von Play and Go (Bild 4). Der Clue an dieser Aufbewahrungsmöglichkeit ist, dass sie zum einen eine Art Spieldecke darstellen und zum anderen eben als Sack fungieren, der alles Spielzeug auf der Decke im Nu zusammen zieht. Was für eine praktische Aufräumhilfe - mit der Voraussetzung, dass tatsächlich nur auf der Spieldecke gespielt wird ;-). Aber vorsicht: Bitte die Kinder vor dem Zusammenziehen von der Decke entfernen ^^.

Ein ganz besonderer Hingucker ist natürlich auch der Kinderhocker von JulicaDesign (Bild 8). Dieser ist nicht nur eine einzigartige Sitzmöglichkeit, sondern gleichzeitig auch eine super Aufbewahrungskiste. Das Fach sieht zwar nicht sooo groß aus, aber gut... in erster Linie ist es nun mal auch "nur" ein Hocker - ein Hocker mit gewissen Vorzügen sozusagen :-). Ihr merkt schon, ich liebe die Produkte von JulicaDesign - siehe hier (Link Bild Posterreihe Indianer) und hier (Link Bild 6).


Welche Aufbewahrungsmöglichkeit gefällt euch denn von der Collage am besten? Welche Lösung habt ihr für das viele Spielzeug gefunden?


Liebe  Grüße


Freitag, 27. Mai 2016

Pimp my Kinderzimmer - an die Wand gehängt

Während es in diesem Blogartikel um die Dekoration der Wände dank Poster und Karten ging, soll es heute etwas größer und praktischer werden: Heute möchte ich euch meine Favoriten in Sachen kleine Wandregale für das Kinderzimmer vorstellen. Denn auf der Suche nach schicken Regalen für das Zimmer des kleinen Königs bin ich auf diese wunderbaren Schätze gestoßen:



Quelle: Done by deer, Bloomingville, Tidy Books, A Little Lovely Company, Ikea, Roommate, Julica Design

1)  Pixi Regal Nozo *  //   2) Bunte Häuserreihe *  //   3) Wandregal fürs Hochbett *  //   4) Wolkenregal   //   5) Bekväm Gewürzregal   //   6) Zookids Wandregal Wal

* auch in anderen Farben erhältlich!

Das Gewürzregal Bekväm von Ikea (Nr. 5) haben wir selbst, siehe hier, und nutzen es als Bücherregal für die vielen Bücher des kleinen Königs. Wir haben bisher aber nur drei Stück und brauchen dringend mehr davon :D.  Apropos Bücher - wer Pixi Bücher liebt und besitzt, wird bei Done by deer fündig: Dort gibt es nämlich passende kleine Wandregale für Pixi Bücher (Nr. 1)
Besonders schick finde ich die Häuserreihe von Bloomingville mit den bunten Hintergrundwänden (Nr. 2) (es gibt sie auch in Natur) - auch wenn ich mir noch nicht sicher bin, inwiefern man es nutzen kann, da die Abstellflächen auf mich sehr schmal wirken. Hat da jemand Erfahrung? Was habt ihr dort untergebracht?

Übrigens - auf die Nachfrage, ob ich die Fotos von Tidy Books für meine Collage verwenden kann, wurde mir ein 15% Gutschein für euch Leser angeboten. Einfach den Code MAMISCHNACK15 eingeben und ordentlich sparen. Schaut einfach mal auf die Seite von Tidy Books, da gibt es auch wunderschöne, personalisierte Bücherregale :-).


Welches Wandregal ist euer Favorit? Oder kennt ihr noch andere Wandregale, die mir gefallen könnten?


Liebe Grüße

Freitag, 22. April 2016

Pimp my Kinderzimmer - Poster und Karten

Bald ist es soweit. Wir ziehen um. Wir verabschieden uns von zwei Räumen und begrüßen ab Juli drei Räume. DREI Räume. Endlich. Drei Räume - das bedeutet, dass der kleine König endlich sein eigenes Kinderzimmer bekommt. Sein eigenes Reich! Nicht, dass er das mit dann fast 1,5 Jahren bitter nötig hätte, aber... es ist praktisch (endlich nicht mehr überall Spielzeug...okay, Utopie Gedanke) und ...ich gebe es ja zu ....Ich kann mich endlich in der Gestaltung austoben. Gut, finanziell gesehen kann ich das immer noch nicht, wie ich das so gerne hätte, aber ... ach, lasst mich doch wenigstens träumen!

Und wenn ich träume und mir mein Traumkinderzimmer so vorstelle, dann darf eines ganz gewiss nicht fehlen: Poster! Aus einem kahlen, langweiligen Zimmer können sie ganz schnell einen Raum aufwerten. Und genau aus diesem Grund mag ich euch heute ein paar meiner Favoriten in Sachen Poster vorstellen:



 
Wir selbst haben bisher zwei Prints von Mimirella für das Kinderzimmer des kleinen Königs. Leider gibt es beide Prints nicht mehr im Shop. Das eine Poster könnt ihr aber hier sehen und das andere ähnelt dem Kunstdruck Mond oben sehr (Nr. 6).

 Quelle: JulicaDesign

Verliebt habe ich mich aber neben der Auswahl oben auch in die Posterreihe Indianer von JulicaDesign, welche perfekt auf den Tipi und Indianer Trend Zug aufspringt. Die drei Poster können sowohl einzeln als auch als Gesamtpaket gekauft werden - gerade zu dritt wirken sie für mich aber erst besonders. 


Es müssen nicht immer Poster sein!
Wem Poster selbst in A4 manchmal zu groß sind, wer eine perfekte Mischung aus großen und kleinen Bildern oder Geld sparen möchte, dem empfehle ich sich einfach mal nach schicken Postkarten in Din A6 oder A5 umzusehen. Denn eingerahmt (z.B. Ribba Rahmen von Ikea) oder mit Hilfe solcher Bilderaufhängung aus Holzperlen sehen sie gleich nach mehr aus und können so ebenso zu kleinen Hinguckern im Kinderzimmer werden.





Wie sieht es bei euch aus? Haben eure Kinder Poster bzw. Postkarten im Zimmer aufgehängt? Welche könnt ihr mir in den Stilen wie oben noch empfehlen? Welche anderen Dekorationselemente sind euch im Kinderzimmer besonders wichtig?


Liebe Grüße


Montag, 11. Januar 2016

Wald & Wiese im Kinderzimmer

Lange schon habe ich keine Kinderzimmer Einrichtungsideen mehr gezeigt. Heute ist es also mal wieder soweit und ich möchte euch zum Thema Wald & Wiese im Kinderzimmer inspirieren. Auch wenn ich vermutlich selbst kein Themenzimmer für unseren Sohn einrichte, finde ich dieses Thema als eines der schönsten Themen für ein Baby- bzw. Kinderzimmer - denn viele der Motive können die Kinder im Alltag beobachten. Okay, zumindest wenn sie auf dem Land aufwachsen ;-).

Wer neben der Deko das Zimmer auch passend streichen möchte, sollte am besten auf ein Grüntöne zurückgreifen - das sieht dann schön nach einer Wiese bzw. Blättern aus. Auch schön ist es natürlich mit der Farbe Braun zu spielen, da es an Holz erinnert. Aber vorsicht: Zu viel Braun wirkt schnell zu dunkel - von daher ist es vielleicht besser hier nur einzelne Möbel oder Dekoelemente in diesem Farbton zu wählen! Ebenso passt ein helles Blau - als Farbe des Himmels - in die Reihe.


Zu dem Thema Wald & Wiese gibt es wirklich sehr viele Produkte - gar nicht so einfach sich auf eine kleine Auswahl zu beschränken. Auch wenn das eine oder andere Produkt scheinbar nur für die ganz Kleinen verwendet werden kann (Stillkissen und Spannbettlaken für Babys A.d.R., wobei das Stillkissen ja auch gut als Kuschel-Spielkissen verwendet werden kann). Schließlich sind hier ja sicherlich auch ein paar Leser, die gerade schwanger sind oder noch stillen.



1) Märchenhafte Kinderzimmerlampe Weißer Hase   //   2) Kinderrutsche Green Owl  //   3) Kinderzimmerlampe Pendelleuchte Eule   //   4) Poster A3 Waldtiere   //   5) Kinderkommode Forest   //   6) Stillkissen Modern Owls Blue   //   7) Spannbettlaken Organic Into the Woods  //   8) großer Aufbewahrungskorb Fuchs


Vor allem Poster wie das Waldtier Motiv können auf schnelle, einfache und günstige Weise das Kinderzimmer thematisch gestalten. Ich selbst habe das Waldtier Poster sowie das ABC Poster von Vierundfünfzig bereits verschenkt - sowohl ich als auch die Beschenkten (bzw. deren Eltern ^^) waren begeistert. Ich kann den Shop also wärmstens empfehlen :-).

Das Spannbettlaken von Aden & Anais gibt es leider nur in Babybettgröße 120 x 60cm - was ich persönlich sehr schade finde. 

Besonders toll finde ich die Kinderrutschen von Jupiduu, welche es im schlichten Grün, Blau, Rosa, Weiß und - für ganz Mutige mit dem gewissen Kleingeld in der Tasche - Gold gibt und somit auch optisch in zahlreichen Kinderzimmern Platz findet. Auch wenn es immer auf das Kind ankommt, würde ich gerne von euch wissen - falls jmd. solch eine Rutsche besitzt - ob sie auch tatsächlich "viel" benutzt wird. Schließlich ist der Preis ja nicht ganz ohne :-). Übrigens wurde das deutsche Unternehmen durch den Verkauf einer Kinderrutsche an keinen anderen als Prinz George, Sohn von Prinz William, weltweit bekannt. Rutschen wie die königliche Hoheit ist also angesagt :D.


Wie gefallen euch die Produkte? Gibt es hier vielleicht schon Mamis und Papis, die die Produkte empfehlen können? Habt ihr eurer Baby-/Kinderzimmer auch im Wald & Wiese Stil eingerichtet, aber ganz andere Produkte verwendet? Ich bin neugierig!



Liebe Grüße

Montag, 2. November 2015

Philips Zimmer - Ein Kinderzimmertraum

Und schon wieder monatelang nicht gebloggt. Zeitmangel und zuletzt Festplattenprobleme (wochenlang nicht an meinen PC gekonnt, gebangt um all meine Daten) ließen den Blog mal wieder in den Ruhezustand manövrieren. 
Nun also jetzt - mit wochenlanger Verspätung - der versprochene Artikel: Ich darf euch endlich das wunderschöne Kinderzimmer von Mirelas Sohn Philip zeigen. Mirela hat mir eine ganze Menge Fotos zugesendet und es fiel mir wirklich nicht leicht die passenden Fotos auszusuchen, denn wirklich jede Ecke ist so durchdacht und weist das eine odere zum Entdecken auf. Da steckt wirklich so viel Liebe zum Detail drin!


Vor allem die Kaufladen Ecke lässt mein Mamiherz schneller schlagen. Was es da für Leckereien gibt! Man merkt ja gaaaar nicht, dass ich total auf süßes Zeug...leider...stehe... Aber ihr wisst ja sicherlich mittlerweile, dass ich mich schon wahnsinnig auf die Kaufladen / Kaufmannsladen Zeit freue und habe mit diesem schicken Ding definitiv eine neue Inspirationsquelle gefunden :-). Schön finde ich vor allem, dass alles aus Holz ist. 

 

Den Kaufladen hat Mirela individuell gestalten lassen (gerne hake ich nochmal nach, wo sie dies getan hat) und liebevoll mit diversen Holzartikeln eingerichtet. Da ihr sicherlich genauso interessiert seid wie ich, habe ich ein paar Produkte mal rausgesucht:

Eisstand links   //   Kaffeemaschine rechts   //   Küchenmaschine oben links   //   Etagere mit Süßkram Detailfoto  

Leider wird man schnell feststellen, dass das ein teurer Spaß ist - aber wie man auch recht günstig und individuell den Kaufladen einrichten kann, möchte ich euch schon morgen zeigen bzw. dürft ihr euch schon mal diesen Link hier merken, der wohl bald häufiger gefüllt wird.

Aber nun geht es erstmal weiter auf Entdeckungsreise: Auch das Baghera Rutscheauto (z.B. hier erwerblich) ist ein wirklicher Hingucker. Bei so einem geräumigen Zimmer macht das Rumdüsen sicherlich noch mehr Spaß :).


In einer Ecke habe ich sogar die Poster von Mimirella (Foto unten links) entdeckt. Auch der kleine König besitzt zwei Werke von Mimirella. Soooo niedlich. Und schaut euch bitte diese blaue Vintage Kommode rechts an. Ich bin schon ein wenig verliebt.


Abschließend möchte ich euch noch diese Seite des Zimmers zeigen. Wie cool ist das denn mit diesen Schiebetüren bitte? Ich brauche ne neue Wohnung oder ein Haus mit Schiebetüren :-D.


Mir gefällt dieses Zimmer wirklich sehr. Manchmal ist es mir vielleicht zu viel des Guten und benötigt natürlich auch das gewisse Kleingeld, aber ... ich finde es sehr inspirierend (vor allem eben den Kaufladen) und es lädt zum Träumen ein.

Vielen Dank an Mirela, die mir diese traumhaften Fotos zur Verfügung gestellt hat :) Wer noch mehr von ihrem Einrichtungsstil sehen will, sollte unbedingt auf ihrem Instagram Account vorbeischauen.


Wie gefällt euch dieses Zimmer? Ist es nach eurem Geschmack oder ist es vielleicht sogar Too Much? Auf was legt ihr bei der Einrichtung der Kinderzimmer wert?


Liebe Grüße

Sonntag, 4. Januar 2015

Unsere Wickelecke

Erstmal wünsche ich euch natürlich auch nochmal auf meinem Blog ein FROHES NEUES JAHR. Ich hoffe, ihr seid gut reingerutscht und ich hoffe, dass 2015 EUER Jahr wird :-). Meins wird es auf jeden Fall - denn was für eine tollere Veränderung als ein Kind zu erwarten, sollte es schon geben?

Für den Nachwuchs wurden am Wochenende endlich einer der letzten Vorbereitungen fertiggestellt - na gut, fast: Dank des besten Papas der Welt gibt es nun endlich ein Wickelboard auf der Kommode, welches unsere Wickelecke fast komplett macht. Denn noch immer suche ich eine 85cm x 75cm Wickelauflage, die fern von Winnie Pooh und anderen komischen Bärchen ist und auch nicht gleich mein Konto strapaziert :D. Wenn ihr Ideen für eine eher schlichte und dennoch tolle und gute Wickelauflage habt - her damit :-). Ja, ich weiß, wenn man sonst keine Probleme hat...

Wie auch immer: Da ich sehr zufrieden mit unserer Wickelecke bin, wollte ich sie euch heute zeigen.


Als Grundlage dient eine weiße Hemnes Kommode von Ikea. Ich liebe diese Kommode einfach: Heute dient sie als Wickeltisch und morgen wird sie problemlos als normale Kommode verwendet :D. In den Schubladen warten Strampler und Co. auf ihren Einsatz. In der ersten Schublade befinden sich die Größen 50/56. In der zweiten bereits 62/68 und in der unteren Schublade ist alles gemischt :D.
Das Board hat mein Papa selbstgebaut. Es ist an die Maße der Kommode angelehnt (Was ich mir merken sollte: Ausmessen und nicht die Daten von der Ikea Website nehmen ^^ - nun ist das Board ca. 2cm schmaler an den Seiten - sieht man glücklicherweise aber nicht wirklich). Da ich eine größere Wickelauflage bevorzuge, haben wir als Maße 85cm x 75cm für die Wickelfläche genommen. Das Brett in der Mitte ist aber noch nicht fixiert - im Falle, dass die Wickelauflage auch nicht genau die angegebenen Maße hat ;-) (Man soll ja aus seinen Fehlern lernen). Links gibt es eine kleine Spalte. Ich dachte erst, dass sie etwas seeeehr schlauchförmig ist, mittlerweile gefällt es mir aber doch: Denn die Stoffwindeln passen genau dort rein :-).


Apropos Stoffwindeln - das ist unser kleines Stoffwindel Paradies. Rechts auf dem Bild - die Stoffwindeln, die sich in der schmalen Spalte befinden - sind Neugeborenenwindeln. Genauso wie die Höschenwindeln auf dem linken Bild ganz unten rechts. Wie bereits erwähnt, wollen wir das Experiment "Stoffwindel" wagen - wenn es nicht klappt, wird es halt alles wieder verkauft und ist auch nicht schlimm :-).


Das Herz der Wickelecke ist für mich mein selbstgemachtes Filzkugel Mobile. Im Internet wurde ich auf mehreren Seiten auf diese Idee aufmerksam. Es gibt auch einige Dawanda Shops, die solch ein Schmuckstück verkaufen, aber 1. ist es doch schöner auch mal etwas selbstzumachen und 2. fand ich diese "unsichtbaren" Schnüre viiiiiel schöner. Ebenso konnte ich so noch mit den Farben spielen und noch mehr Kugeln einbauen. Ich gebe aber zu, dass ich die Kugeln bereits hier fertig gekauft habe - das spart etwas Arbeit und ist günstiger, wenn man so viele verschiedene Farben möchte. Ich habe 50 Stück gekauft und habe von den restlichen Kugeln noch eine Girlande gemacht, die ich euch sicherlich auch nochmal zeigen werde.


Das zweite Herzstück ist das Poster von Mimirella. Durch Zufall habe ich vor einigen Wochen den Shop auf DaWanda gefunden und zufällig gab es in dieser Zeit auch eine Verlosung bei der man zwei Poster in A4 gewinnen konnte. Und jaaaa, ich habe tatsächlich gewonnen und konnte mir zwei Schmuckstücke aussuchen. Eins hängt nun in der Wickelecke, ein anderes in der Schlafecke. Eingerahmt in einem weißen Ribba Rahmen von Ikea gefällt es mir richtig gut. 


Und zu guter Letzt zeige ich euch noch unsere tolle gehäkelte Spieluhr von Sebra (die Melodie ertönt, sobald man dem Elefanten am Rüssel zieht ^^), unser geliebtes Bio Fair Trade Eichhörnchen von Peppa und die kleine Kulturtasche, die es kostenlos vom Rossmann Babywelt Club gibt :-).

Ich hoffe euch gefällt mein kleiner Einblick und vielleicht kann ich ja auch die eine oder andere Mama bzw. den einen oder anderen Papa inspirieren :-).


Wie sieht eure Wickelecke aus und habt ihr noch irgendwelche Tipps für mich? :D


Liebe Grüße

Freitag, 28. November 2014

Weihnachtswochen - Adventskranz mal anders

Ein Satz mit x das war wohl nichts. Die letzten Tage hatte ich teilweise keinen Internetzugang (na ja, über Handy, aber das macht darüber wirklich keinen Spaß ins Internet zu gehen - zumal ich im absoluten Funkloch wohne -.-) und ich durfte mich mal wieder mit meiner Schilddrüsenerkrankung rumärgern - wohl gemerkt, musste ich wieder drauf aufmerksam machen... Deswegen habe ich neben der Uni und Arztterminen nichts geschafft und war wirklich fast immer am Schlafen, wenn ich zu Hause war. Wie ihr seht, hat das also mit der super duper Weihnachtswoche nicht geklappt. Also machen wir das jetzt anders (man muss ja flexibel sein!) und wir nennen das ganze Weihnachtswochen. Bis Weihnachten gibt es also hier und da ein paar Einträge rund um Weihnachten.

Da am Sonntag der 1. Advent ist, möchte ich euch noch schnell eine alternative Adventskranz Idee zeigen, die seit letztem Jahr bei mir eingezogen ist. Super günstig - und vor allem für Familien mit Kindern nicht schlecht ;-).



Dazu braucht ihr einfach vier - am besten in verschiedenen Größen - Einmachgläser und ein paar Dekoartikel. Ich habe sie letztes Jahr bei Nanu Nana gekauft und ich sehe gerade, dass sie wieder im Sortiment sind: Beeren mit Frost-Finish, Moosbeutel und Deko-Schneeflocken. Ebenso braucht ihr natürlich noch vier Kerzen. Ich habe mich für die einfachste Variante - das Teelicht - entschieden. Für Abwechslung sorgen hier ebenso unterschiedliche Größen sowie Masking Tape (z.B. von hier), welches den Alumantel verdeckt. Das Rehkitz (gibt es leider nicht mehr) und die Tannenzapfen sind von Butlers.


Habt ihr auch einen Adventskranz oder eine andere Alternative? Selbstgemacht oder gekauft?


PS: Die Sommerkissen möchte ich noch austauschen - kennt ihr schöne Winter- oder Weihnachtskissenhüllen?

Liebe Grüße

Freitag, 21. November 2014

Manege frei - Zirkusparade im Kinderzimmer

Erinnert ihr euch noch an das das Zirkuszimmer von Hannah Goodrich für ihre Tochter Veda Jane? Ihr wart geteilter Meinung, ob das Zimmer genial oder völlig übertrieben ist.
Wer trotzdem von der Idee begeistert ist - das Kinderzimmer in einen Zirkus zu verwandeln - für den habe ich heute ein paar Dekoideen:





Könntet ihr euch vorstellen das Kinderzimmer im Zirkus-Stil einzurichten? Vielleicht aber auch eher ein anderes Thema? Oder lieber "frei nach Schnauze"?


Wie ich zum Thema Zirkus übrigens stehe, seht ihr hier.


Liebe Grüße 

Sonntag, 21. September 2014

Bunt und knallig für Mädchenmamas

Die Einrichtung eines Kinderzimmers hat es mir wohl angetan - denn heute gibt es einen weiteren Artikel mit ganz viel Dekoideen, die - zumindest mich - begeistern.
Die folgenden Artikel sind sehr in Pink und Co. gehalten und sind wohl eher was für die Mädchenmamas unter euch, die meisten Artikel hier gibt es allerdings auch in anderen schönen Farben.
Tolle Dekoakzente bietet z.B. das Filzkugel Mobile von Nanajuu (Es ist in verschiedenen Farben erhältlich und individualisierbar!). Dazu passen auch wunderbar ein paar Wabenbälle, die man im Zimmer aufhängen kann.



1) Filzkugel Mobile   //   2) diverse Wabenbälle über Baby Belly Party   //   3) Kuschel- und Krabbeldecke rosa Elefanten  über NähbärimNu //   4) Poster Mädchen mit Katze   //   5) Poster Be nice to the World über Die Schatzinsel   //   6) Pouf rundes Kissen Patchwork

Zur Info: Die Kuscheldecke mit den rosa Elefanten habe ich nur im Zweitshop von Nähbär gefunden. Oben - siehe Quelle - ist der Hauptshop verlinkt.


Wie gefallen euch die Produkte? Und zum Mobile - weil ich am überlegen bin, ob ich das kaufe: Lieber ein "normales" Mobile mit Figuren und Co. oder doch lieber ein modernes Ding wie das Mobile von Nanajuu?


Liebe Grüße

Sonntag, 7. September 2014

Surfer Look im Kinderzimmer - oder: ein Bulli erobert das Kinderzimmer

Oh je, oh je, oh je - falle ich doch tatsächlich in alte Muster zurück. Da ist man mal eine Woche unterwegs und dann ne Woche krank (blöde Erkältung!) und schwupps vergisst man Blogeinträge - die vorher schon sorgfältig vorbereitet wurden - zu veröffentlichen. Schwupps schwinden die Seitenaufrufe und ich fühle mich erneut als müsse ich von vorne beginnen ;-). Also ganz schnell diese "Ich bin weg"-Zeit vergessen und weiter geht's.

Heute möchte ich euch wieder ein Kinderzimmer zeigen, welches mit liebevollen Details gestaltet wurde. Das Kinderzimmer von Mireilles Sohn lässt VW-Bulli Fans vor Neid erblassen. Ein ungewöhnliches Zimmermotto und dennoch genial. Überall im Zimmer taucht der Oldie auf und lässt mich sofort von einer Campingreise ans Meer träumen, wo sich die Surfer tümmeln und ihre Künste zeigen. Zumindest ist es das, was ich mit dem tollen Auto verbinde und was ich wohl machen würde, hätte ich solch ein Auto vorm Haus stehen.



Fotos: Mireille L.

Wie gefällt euch das Zimmer? Fallen euch noch andere ungewöhnliche Kinderzimmer-Themen - fern von Wald & Wiese, Safari, Dschungel, Prinzessin und Pirat - ein?


Liebe Grüße

Donnerstag, 21. August 2014

Da steppt der Bär!

Und wieder etwas für's Kinderzimmer. Als ich diese Produkte von ferm Living auf Itkids (ein echt toller Online Shop) entdeckt habe, war ich mir nicht sicher, ob ich das Risiko begehen sollte eine Bank zu überfallen oder doch lieber auf den Lottogewinn warten sollte. Sicher war ich mir nur, dass meine Augen wieder diesen "Unbedingt haben wollen" Blick ausstrahlten, den ich nur leider seit meiner Schwangerschaft ein wenig zu häufig anwende. Mein Konto bedankt sich. Juhu.

Zugegeben die Produkte der dänischen Firma sind nicht gerade günstig, aber schaut euch bitte diese Krabbeldecke an! Ich bin total verliebt - Die Farbwahl ist genau meins und der Teddy zu niedlich :-). Ja ja, bei mir ist momentan alles zu niedlich. Aber hey, er ist wirklich wirklich niedlich :D. Der muntere Bär taucht auch noch auf zwei unterschiedlichen Kissen auf.

Quelle: ferm living



Wichtig: Ich habe zumindest die Decke und das quadratische Kissen schon live gesehen. Sie sehen wirklich toll aus, aber sind sehr klein. Die Decke hätte ich mir etwas größer gewünscht (100x70 cm). Die Kissen habe ich sehr klein in Erinnerung - sah aber sehr schick aus für Babys in der Größe! Die Kissen sind auf Itkids mit 30x30cm angegeben - Standardkissen sind, glaube ich, 40x40 cm groß. Ich wollte es nur erwähnen, da ich mir oft sowas leider nicht durchlese und mich etwas erschrocken habe, als ich sie in einem Geschäft live gesehen habe :-). Aber wie gesagt: Sie sahen trotzdem WUNDERSCHÖN aus :-).
   
Der Bär ist übrigens ziemlich modisch unterwegs. Variiert er doch tatsächlich seine Hose und seine Fliege - der stilbewusste Teddy :D. Es gibt auch noch andere Tiere, die auf Kissen etc. auftauchen - allerdings gibt es die Krabbeldecke nur mit dem Motiv Bär und dem Motiv Eule. Mir gefällt der Brummbär auf jeden Fall um einiges besser.


Welches Tier würde oder ist bei euch die Nr. 1 (sein), das auf sämtlichen Produkten auftaucht? Gefallen euch die Sachen von ferm LIVING?


Liebe Grüße

Dienstag, 19. August 2014

Zirkusparade im Kinderzimmer

Kinder lieben es in Rollen zu schlüpfen. Neben Prinzessin, Dinosauriern und dramatischen Abstürzen von imaginären Gebirgen etc., haben wir als Kinder gerne Zirkus gespielt. Wir sprangen als wilde Löwen durch "brennende" Hula Hoop Reifen und überzeugten mit genialen Zaubertricks (*hust*) - wir hatten einfach eine Menge Spaß in diese Rollen zu schlüpfen.
Inspiration bekamen wir durch Besuche im Zirkus, Bücher, Filme oder Erzählungen. Ich bin als Kind gerne in den Zirkus gegangen. Heute sehe ich das etwas anders. Natürlich ist ein Besuch im Zirkus für ein Kind in der Regel ein tolles Ereignis und ich gehe davon aus, dass mein Kind im Kleinkindalter auch einen Besuch lieben würde. Wenn ich, als Erwachsener, aber an die Tierhaltung vieler Zirkus-Familien denke, kann ich das nicht immer gutheißen. Viel mehr möchte und kann ich dazu aber nicht sagen - dazu kenne ich mich mit dem Thema dann doch zu wenig aus. Letztlich muss jeder selbst entscheiden, was er für richtig hält und was nicht.
Auch wenn man den einen oder anderen Zirkus vielleicht aufgrund seiner ethischen und moralischen Prinzipien meidet, heißt das nicht, dass Mama und Papa auf wilde Zirkusshows ihrer Kinder verzichten müssen. Die Inspiration ist ja trotzdem vorhanden. Der Zirkus kann immer noch in die eigenen vier Wände geholt werden!

So hat es auch Hannah Goodrich gemacht: Das Kinderzimmer (bzw. Babyzimmer) ihrer Tochter Veda Jane hat sie in ein gigantisches Zirkuszelt verwandelt und mit kleinen Dekorationen geschmückt.

Quelle: Hannah Goodrich


Wie gefällt euch das Zimmer? Könntet ihr euch vorstellen das Kinderzimmer im Zirkus-Stl einzurichten?
Und da es mich aber trotzdem interessiert: Geht ihr mit euren Kindern in den Zirkus? Macht ihr euch Gedanken bzgl. Tierhaltung etc.?


Demnächst möchte ich euch auch noch ein paar Möbel und Dekorationsideen zum Thema Zirkus im Kinderzimmer zeigen. Ein bisschen müsst ihr euch aber noch gedulden, da ich noch auf die eine oder andere Fotoerlaubnis warte :-).


Liebe Grüße

Dienstag, 12. August 2014

Hampeltiere für's Kinderzimmer

Im Mai hatte ich die Möglichkeit die DaWanda Snuggery kennenzulernen und war sofort begeistert. Der große Raum, in dem man neben einkaufen auch Kaffee trinken und an Workshops teilnehmen kann, war so wunderbar eingerichtet. Vor allem aber war ich von zwei Hampeltieren fasziniert und fotografierte sie gleich. Leider vergaß ich nach dem Hersteller zu fragen.

 Quelle: Mamischnack

Ein paar Wochen später, als ich mir nochmal die Fotos ansah, machte ich mich im Internet auf die Suche: Ich musste diese Dinger einfach finden! Und ja, ich wurde fündig:


 
Quelle: zenzi design

Also da müsst ihr mir jetzt zustimmen: Sind die nicht der Knaller? Ich finde die sooooo toll. Eine wunderbare Beschäftigung und ein absoluter Hingucker im Kinderzimmer. I'm in love.

Auf Der DaWanda Seite von zenzi Design gibt es übrigens noch andere Tiere und vor allem auch noch andere Produkte mit den süßen Tieren. Einmal den kompletten Shop zum mitnehmen, bitte! Schaut unbedingt mal vorbei.

Welches ist euer Lieblingshampeltier von zenzi Design?: Ameisenbär, Dachs, Löwe oder Fuchs? Und welches Tier fehlt auf jeden Fall noch in der Sammlung? 

Obwohl ich Ameisenbären normalerweise nicht zu meinen Lieblingstieren zähle (tut das überhaupt jemand!?), muss ich zugeben, dass das mein kleiner Liebling ist. Also wenn ihr mir mal was schenken wollt - den nehme ich sehr gerne entgegen :D.


Liebe Grüße

Freitag, 8. August 2014

Drauß' vom Walde komm' ich her - Geschenkideen zur Geburt

Nachdem ich den Blog erst vor wenigen Stunden eröffnet habe, möchte ich euch nicht nur begrüßen, sondern euch auch mit Inhalt von meinem Blog "überzeugen" ;-). Als ersten "richtigen" Beitrag habe ich mir deswegen etwas zum Thema Geschenkideen zur Geburt überlegt.

Wenn ein Baby auf die Welt kommt, ist die Freude groß. Doch damit beginnt auch meist das große Grübeln darüber, was man denn dem neuen Mitbürger zur Geburt schenken kann. Man fragt sich, was die Eltern wohl schon selbst besorgt haben und was sie von Freunden und Bekannten bekommen haben bzw. werden.
Heute möchte ich euch mal zum Thema "Wald & Wiese" ein paar Vorschläge machen - die passenden Dekoartikel für das Kinderzimmer im Wald & Wiese Stil wird es hier auch bald auf Mamischnack zu sehen geben. Das Schöne an dem Thema ist, dass die Kinder, zumindest mit zunehmenden Alter, viele Motive im Alltag beobachten können.

Wenn ich mich nicht verguckt habe, kostet das teuerste Produkt 29,90 Euro. Falls euch das zu teuer für euch als Einzelperson ist, warum tut ihr euch nicht einfach mit Freunden, Bekannten und/oder Familienmitgliedern zusammen, wenn es euch sonst gefällt? Ich sage immer: Weniger ist mehr (nicht dass ich mich da immer dran halte...lalala).
Das Tolle ist, dass es diese Produkte nicht in jedeeeem x-beliebigen Kindergeschäft gibt - die Gefahr, dass es jemand anderes verschenkt, ist also reeeelativ gering. 

Quelle: Maxomorra, Sebra, Peppa, Nihama



Welche Geschenkideen zum Thema Wald & Wiese fallen euch noch ein? Oder gröber gefragt: Was sind für euch tolle Geschenkideen zur Geburt? Fällt es euch leicht oder eher schwer ein Geschenk zu finden? Und wie viel gebt ihr für Geschenke zur Geburt aus?


Liebe Grüße,